Breadcrumb Navigation

Chronisches Nierenversagen Behandlung

Eine optimale Therapie der Risikofaktoren bei chronischem Nierenversagen verzögert die Zeit bis zum Notwendigwerden einer Nierenersatztherapie. Ziel unserer Sprechstunde für fortgeschrittene Niereninsuffizienz ist es, den Zeitpunkt des Dialysebeginns möglichst lange zu verzögern und unsere Patienten und Patientinnen optimal auf die Zeit mit Dialyse oder Nierentransplantation vorzubereiten. Hierzu wird frühzeitig besprochen welche Möglichkeiten bestehen, um eine freie Entscheidung zu ermöglichen.

Unsere Abklärungs- und Behandlungsmöglichkeiten

Regelmässige Kontrollen sind notwendig, um eine optimale Einstellung des Salz, Wasser und des Säure-Basenhaushaltes zu erzielen. Der Blutdruck muss gut eingestellt werden. Später müssen Vorbereitungen auf Dialyse, Transplantation oder auch eine optimale Therapie ohne Dialyse geplant werden. Hierzu werden alle Möglichkeiten im Detail besprochen. Hämodialyse und Peritonealdialyse werden im Detail gezeigt. Die Art der Therapie hängt von der Entscheidung der betroffenen Person ab.

Zusammenarbeit am USZ

Wir haben ein Team aus Spezialisten und Spezialistinnen der Nephrologie, Angiologie, Radiologie und Chirurgie, das sich mit den Zugängen für die Dialyse beschäftigt (Vascular Access Team).

Verantwortlicher Kaderarzt

Marco Georges Bonani, PD Dr. med.

Oberarzt meV, Klinik für Nephrologie

Tel. +41 44 255 33 84

Für Patientinnen und Patienten

Sie können sich als Patientin oder Patient nicht direkt zu einer Konsultation anmelden. Bitte lassen Sie sich durch Ihren Hausarzt, Ihre Hausärztin, Ihren Spezialisten oder Ihre Spezialistin überweisen. Für Fragen nutzen Sie unser Kontaktformular.

Für Zuweisende

Weisen Sie Ihre Patientin oder Ihren Patienten einfach online zu.

 

Universitätsspital Zürich
Klinik für Nephrologie
Rämistrasse 100
8091 Zürich

Tel. +41 44 255 33 84