Breadcrumb Navigation

Dakryoplastie – Eingriffe an den Tränenwegen

Die Tränenwege leiten die Tränenflüssigkeit normalerweise vom Auge zur Nase hin ab. Sind sie verstopft oder verengt kann die Tränenflüssigkeit im Auge überlaufen (tränende Augen). Der verstopfte Tränenkanal muss dann behandelt werden um das Tränen zu beseitigen.

Eine Art der Behandlung ist die Dakryozystorhinotomie bei der in Vollnarkose der Knochen vom Tränensack zur Nase hin beseitigt wird. Der Eingriff kann entweder von aussen durchgeführt werden, dann verbleibt eine kleine Narbe, oder von Innen durch die Nase. In beiden Fällen wird die normale Anatomie verändert.

Alternativ dazu gibt es die neuere Methode der Dakryoplastie wobei ein Ballonkatheter in den Tränenkanal eingeführt und langsam aufgeblasen wird um das Gefäss zu erweitern. Diese minimal-invasive Behandlung wird unter lokaler Anästhesie ambulant durchgeführt. Die Methode erhält die normale Anatomie. Der Tränenweg wird quasi repariert. Der Patient oder die Patientin kann in der Regel am nächsten Tag wieder zur Arbeit gehen.

Beide Methoden haben Ihre Vor- und Nachteile. Meistens lohnt es sich mit einer Dakryoplastie zu beginnen da die Methode minimal-invasiv ist.

Vorteile

  • Die Dakryoplastie ist minimal-invasiv und kann unter lokaler Anästhesie durchgeführt werden. In der Regel kann der Patient oder die Patientin schon am nächsten Tag wieder zur Arbeit gehen.
  • Die Dakryoplastie kann an Stellen angewendet werden die durch andere Verfahren (endoskopisch, endonasal) nicht immer einfach zu erreichen sind. Auch die Behandlung der sogenannten kleinen Tränenkanälchen ist hiermit besser möglich.
  • Auch bei Nasenproblemen welche die Tränenwege beeinträchtigen und die Operation mittels Dakryozystorhinostomie erschweren, bietet sie eine alternative Behandlungsmöglichkeit.

Unsere Klinik ist eine international renommierte Institution im Gebiet der Diagnostik und der minimal-invasiven, bildgesteuerten Behandlung. Der behandelnde Arzt oder die behandelnde Ärztin verfügt über langjährige Erfahrung in der Untersuchung und Behandlung der Tränenwege, Augen und der Nase.

Ablauf der Behandlung

Das Hindernis im Tränenkanal wird unter lokaler Anästhesie mit einem Ballonkatheter beseitigt. Die Behandlung dauert ungefähr eine Stunde.

Nachsorge

Die Dacryoplastie wird ambulant durchgeführt. Das heisst es ist keine Übernachtung im Krankenhaus nötig. Auch Ihre Arbeitsfähigkeit wird durch die Untersuchung nicht beeinträchtigt.

Nach der Behandlung kommen Sie für die Nachkontrolle erneut zu uns in die Klinik und gehen zu Ihrem Augenarzt oder Ihrer Augenärztin.

Verantwortlicher Kaderarzt

Ulrich Lachmund, Dr. med.

Oberarzt, Klinik für Neuroradiologie

Tel. 0800 802 488

Für Patientinnen und Patienten

Behandlungen erfolgen immer erst nach einer Untersuchung mittels Dakryozystographie.

 

Sie können sich als Patientin oder Patient nicht direkt zu einer Konsultation anmelden. Bitte lassen Sie sich durch Ihren Augenarzt oder Ihre Augenärztin an Dr. Ulrich Lachmund zuweisen wenn bei Ihnen bereits eine Darkyozystographie gemacht wurde. Er wird Sie an unserer Klinik behandeln und steht Ihnen für Fragen zur Verfügung.

Für Zuweisende

Weisen Sie Ihre Patientin oder Ihren Patienten bei Dr. Ulrich Lachmund für einen Termin an. Er ist an unserer Klinik zuständig für die Behandlung und steht Ihnen für Fragen zur Verfügung.

Weitere Informationen
Tel. 0800 802 488