Breadcrumb Navigation

Brustwarzenrekonstruktion

Die Wiederherstellung der Brustwarze vollendet eine Brustrekonstruktion und trägt entscheidend zur femininen Brust bei.

Ablauf

Die Rekonstruktion der Brustwarze und des Brustwarzenhofes kann durch verschiedene Operationsmethoden erreicht werden:

  • Lokale Lappenplastik (Verschiebung von ortsständigem Gewebe)
  • Brustwarzengewebe von der Gegenbrust in Kombination mit Transplantation von Vollhaut aus der Leiste oder Tätowierung.

Wir bieten alle Möglichkeiten an, bevorzugen jedoch eine spezielle lokale Lappenplastik, mit welcher die Brustwarze und der Warzenhof gleichzeitig wiederhergestellt werden können. Die Operation kann ambulant oder kurzzeitig stationär in lokaler Betäubung oder Narkose durchgeführt werden. Die Pigmentierung der Brustwarze samt Warzenhof kann dann als letzter Schritt durch eine kosmetische Tätowiererin oder einen kosmetischen Tätowierer erfolgen.

Verantwortliche Kaderärztinnen

Nicole Lindenblatt, Prof. Dr. med.

Stv. Klinikdirektorin, Leitende Ärztin, Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie
Leitende Ärztin, Brustzentrum

Tel. +41 44 255 11 11
Mail pch@usz.ch

Martina Schneider, Dr. med.

Oberärztin meV, Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie
Oberärztin, Brustzentrum

Tel. +41 44 255 11 11

Für Patientinnen

Sie können sich entweder selbst anmelden oder von Ihrer Hausärztin, Ihrem Hausarzt, Ihrer Spezialistin oder Ihrem Spezialisten zuweisen lassen.

Tel. +41 44 255 27 38

Montag – Freitag von 7.30 – 16.30 Uhr

Für Zuweisende

Universitätsspital Zürich
Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie
Rämistrasse 100
8091 Zürich

Tel. +41 44 255 27 38

Verwandte Krankheiten