Breadcrumb Navigation

Halsstraffung (Neck Lift)

Durch eine Halsstraffung können störende Hautüberschüsse und Halsfalten entfernt werden.

Einleitung

​Ebenso wie das Gesicht altert auch der Hals. Es kommt zur Erschlaffung des Hals-Haut-Muskels (Platysma) und zur Bildung von Hautüberschuss. Es können längsverlaufende Bänder entstehen und quere Halsfalten.

In vielen Fällen wird eine Halsstraffung kombiniert mit einer Gesichtsstraffung durchgeführt, da der Zugang teilweise der gleiche ist.

Ablauf

Über einen kurzen Schnitt vor und hinter dem Ohr bis an den und in den Haaransatz wird die Halsmuskulatur und die darüber liegende Haut gestrafft. Teilweise ist auch ein Schnitt unter dem Kinn nötig, um die Halsmuskulatur in der Mitte zu straffen und dort überschüssiges Fettgewebe zu entfernen. Während der Operation werden kleine Drainageschläuche eingelegt, die normalerweise am nächsten Tag entfernt werden.

Nachsorge

Fünf bis sieben Tage nach der Operation werden die Fäden entfernt.

Verantwortliche Fachpersonen

Pietro Giovanoli, Prof. Dr. med.

Ärtzlicher Co-Direktor Spitaldirektion
Im Amt seit 2018
Klinikdirektor, Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie
Ärztlicher Co-Direktor, USZ, Comprehensive Cancer Center Zürich

Tel. +41 44 255 34 39

Nicole Lindenblatt, Prof. Dr. med.

Stv. Klinikdirektorin, Leitende Ärztin, Klinik für Plastische Chirurgie und Handchirurgie
Leitende Ärztin, Brustzentrum

Tel. +41 44 255 11 11
Mail pch@usz.ch

Für Patientinnen und Patienten

Sie können sich entweder selbst anmelden oder von Ihrer Hausärztin, Ihrem Hausarzt, Ihrer Spezialistin oder Ihrem Spezialisten zuweisen lassen.

Tel. +41 44 255 27 38

Montag – Freitag von 7.30 – 16.30 Uhr

Für Zuweisende

Weisen Sie Ihre Patientin oder Ihren Patienten einfach online zu.