Breadcrumb Navigation

Intrauterine Insemination (IUI)

Bei einer intrauterinen Insemination werden nach einer Spermaaufbereitung möglichst viele gut bewegliche, befruchtungsfähige Spermien kurz vor dem Eisprung in die Gebärmutter übertragen.

Meist wird vor der IUI die Eizellreifung mit einer milden Hormonbehandlung unterstützt. Dabei soll nur eine Eizelle – in Absprache mit Ihnen maximal zwei Eizellen – heranreifen. So kann das Mehrlingsrisiko reduziert sowie Drillinge und noch höhergradige Mehrlinge vermieden werden. Voraussetzung für eine IUI sind einerseits offene Eileiter und andererseits eine ausreichende Spermienqualität. Daher prüfen wir vor einer IUI sehr sorgfältig, ob diese Voraussetzungen erfüllt sind.

Erfolgsaussichten

Im für die Fruchtbarkeit besten Alter (ca. 25 jährig) hat ein Paar ohne Einschränkungen eine Chance von 20% in einem konkreten Zyklus schwanger zu werden. Bei Paaren mit Beeinträchtigungen der Fruchtbarkeit liegt diese Chance zwischen ca. acht und 14%. Etwa 2 Wochen nach intrauteriner Insemination führen Sie zu Hause einen Schwangerschaftstest durch. Bei einem positiven Test führen wir ca. 10 Tage später eine erste Ultraschallkontrolle durch.

Organisation und Kosten

Verständlicherweise möchten Sie im Vorfeld wissen, welche Kosten auf Sie zukommen.

Die Abklärungskosten werden von den Krankenkassen übernommen.

Reine Hormonbehandlungen mit dem Ziel einer oder zwei reifen Eizellen zur Vorbereitung einer Intrauterinen Insemination oder vor getimten Geschlechtsverkehr werden je nach gewähltem Produkt bis zu maximal einem Jahr von Ihrer Krankenkasse bezahlt.

Bei intrauterinen Inseminationen übernehmen die Krankenkassen drei Zyklen während einem Jahr – meist jedoch nur bis zum abgeschlossenen 40. Altersjahr der Frau.

Generell empfehlen wir Ihnen, vor einer geplanten Behandlung mit Ihrer Krankenkasse Rücksprache zu nehmen.

Für Patientinnen

Sobald ein Behandlungszyklus mit Ihnen vereinbart ist, bitten wir Sie, sich bei uns am 1. oder 2., spätestens aber am 3. Tag der Periodenblutung telefonisch oder per E-Mail zu melden. Offene Fragen können wir gerne noch klären.

Tel. +41 44 255 50 07

Für Zuweisende

Weisen Sie Ihre Patientin einfach online zu.

Tel. +41 44 255 50 09