Die Zytologie ist eine Abteilung des Instituts für Pathologie und Molekularpathologie. Sie spielt eine wichtige Rolle in der modernen Diagnostik diverser Erkrankungen. Zytologisches Material bietet minimal invasiv gewonnenes diagnostisches Untersuchungsgut, welches in der Kombination mit modernen Zusatzmethoden potentiell wertvolle Informationen über die krankhaften Gewebeveränderungen liefern kann.

Zytologie

Universitätsspital Zürich
Institut für Pathologie und Molekularpathologie
Abteilung Zytologie
Rämistrasse 100
8091 Zürich
Tel. +41 44 255 39 41

Zytologie bezeichnet die Wissenschaft über den Aufbau und die Funktion einer Zelle. Zytologische Diagnostik (Formulare/Bestellungen) befasst sich mit zuverlässiger und zeitnaher Früherkennung krankhafter Veränderungen an geringen Mengen von Gewebeproben. Untersucht werden nicht nur Direktabstriche, sondern auch Sedimente diverser Körperflüssigkeiten sowie Feinnadelpunktate von Gewebeschwellungen. Feinnadelpunktate oberflächlich gelegener Organe werden zum Teil durch einen Fachzytopathologen durchgeführt. Neben der mikroskopischen Beurteilung konventionell gefärbten Ausstriche steht uns ein grosses Spektrum von Zusatzuntersuchungen zur Verfügung: Immunzytochemie, Zellblock- und Dünnschichtmethode sowie molekularbiologische Methoden, wie die Typisierung Humaner Papillomaviren (HPV).