Breadcrumb Navigation

Anästhesie in der Viszeralchirurgie

Ein Team aus erfahrenen Anästhesieärztinnen und Anästhesieärzten sowie Pflegenden hat sich auf Sie und Ihre individuellen Bedürfnisse vorbereitet und steht Ihnen während des gesamten Eingriffes zur Seite.

Während sich die Kolleginnen und Kollegen der Chirurgie auf die komplexen Operationen konzentrieren, werden Sie ein Oberärztinnen und Oberärzte sowie eine Assistenzarztärztin oder ein Assistenzarzt des Instituts für Anästhesie betreuen und für die Aufrechterhaltung von Atmung, Herz- Kreislauf und anderer Grundfunktionen des Lebens sorgen.

Wir überwachen vor, während und nach dem Eingriff ihre Narkosetiefe, das EKG, den Blutdruck, den Sauerstoffgehalt im Blut, die Atmung und in speziellen Fällen sogar die Herzfunktion mit Ultraschalltechnik. In den meisten Fällen wird eine Allgemeinanästhesie durchgeführt, für grosse Laparotomien (Bauchoperationen mit grossem Bauchschnitt) werden Allgemeinanästhesie und Epiduralanästhesie meistens kombiniert angewendet.

Besonderheiten der Anästhesie in der viszeralen Chirurgie

Insbesondere in der Leberchirurgie kann sich die Blutgerinnung durch den Verlust grösserer Blutmengen im Laufe der Operation deutlich verändern. Mit Hilfe moderner Techniken kann die Blutgerinnung im Operationssaal gemessen und wenn nötig korrigiert werden. So wird während der Operation die Gabe von Fremdblut deutlich begrenzt.

In der Bariatrie widmen wir uns den Anforderungen stark Übergewichtiger Patientinnen und Patienten. Durch unsere langjährige Erfahrung können wir in der Vorbereitungsphase genau definieren, welches Narkose Verfahren für welche Patientinnen oder Patienten optimal ist. So können wach fiberoptische Narkoseeinleitungen häufig durch ein spezielles, am Institut für Anästhesiologie entwickeltes Verfahren ersetzt werden (Sensa Scope ®).

Verantwortliche Fachpersonen

Rolf Schüpbach, Dr. med.

Oberarzt meV, Institut für Anästhesiologie

Spezialgebiete: Anästhesie für Thorax- und Viszeralchirurgie, Schwere pulmonale Hypertonie, Gerinnungsmanagement bei Leberchirurgie und -Transplantation, Transoesophageale Echokardiographie
Tel. +41 43 253 96 51

Für Patientinnen und Patienten

Sie können sich als Patientin oder Patient nicht direkt zu einer Konsultation anmelden. Bitte lassen Sie sich durch Ihren Hausarzt, Ihre Hausärztin, Ihren Spezialisten oder Ihre Spezialistin überweisen. Für Fragen nutzen Sie unser Kontaktformular.

Für Zuweisende

Weisen Sie Ihre Patientin oder Ihren Patienten einfach online zu.

Tel. +41 44 255 26 95