Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene

Breadcrumb Navigation

Gelenkprothesen- und Knocheninfektionen Behandlung

Orthopädische Infektionen wie Gelenksprotheseninfektionen (PJI) oder Knocheninfektionen (Osteomyelitiden) sind seltene Infektionen, aber schwierig zu diagnostizieren und zu therapieren. Zusammen mit einem gut funktionierenden interdisziplinären Behandlungsteam von Orthopädinnen und Orthopäden, Internistinnen und Internisten sowie Mikrobiologinnen und Mikrobiologen geben wir Empfehlungen für eine möglichst wenig invasive aber erfolgreiche chirurgische und antibiotische Therapie ab. Zu diesem Zweck werden zweimal wöchentliche Infektiologie-Visiten durchgeführt.

Wir behandeln Patientinnen und Patienten mit Gefässprotheseninfektionen mit einer Langzeitantibiotikatherapie. Die Art der Antibiotikatherapie richtet sich nach der mikrobiologischen Diagnostik. In der Regel erhalten die Patientinnen und Patienten sechs Wochen eine iv Antibiotikatherapie und anschliessend erfolgt eine orale Anschlusstherapie. Die Dauer der Antibiotikatherapie wird mittels PET/CT festgelegt.

Forschung

An der Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene laufen in zwei Forschungsgruppen Projekte mit dem Thema der Protheseninfektionen oder Osteomyelitis.

Forschungsgruppe Yvonne Achermann Forschungsgruppe Annelies Zinkernagel

Zuständiges Konsiliarteam

Annelies Zinkernagel, Prof. Dr. Dr. med.

Klinikdirektorin, Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene

Spezialgebiete: Akute und chronische bakterielle Infektionen, Fremdkörper-assoziierte Infektionen, Impfen vor und unter Immunsuppression
Tel. +41 44 255 33 22

Barbara Hasse, PD Dr. med.

Leitende Ärztin, Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene

Spezialgebiete: Kardiovaskuläre Infektionen, Fremdkörper-assoziierte Infektionen, HIV Infektion
Tel. +41 44 255 33 22

Dominique Braun, PD Dr. med.

Oberarzt mit erweiterter Verantwortung, Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene
Wissenschaftlicher Oberarzt, Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene
Leiter SHCS Zentrum Zürich, Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene

Spezialgebiete: HIV, Sexuell übertragbare Infektionskrankheiten inkl. HIV-PrEP, Hepatitis C Infektionen
Tel. +41 44 255 33 22

Nadia Eberhard-Kuhn, Dr. med.

Oberärztin, Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene

Spezialgebiete: Allgemeine klinische Infektiologie, OPAT (Outpatient Parenteral Antimicrobial Therapy), Impfungen bei immunsupprimierten Personen
Tel. +41 44 255 33 22

Silvio Brugger, PD Dr. Dr. med.

Oberarzt, Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene

Spezialgebiete: Bakterielle Infektionen insbesondere der Atemwege, Chronische Infektionen im ORL Bereich, Infektionen bei Immundefekten (e.g., Hyper-IgE-Syndrom)
Tel. +41 44 255 33 22

Johannes Nemeth, Dr. med. univ.

Oberarzt, Klinik für Infektionskrankheiten und Spitalhygiene

Spezialgebiete: Tuberkulose, HIV, bakterielle Infektionen
Tel. +41 44 255 33 22

Für Patientinnen und Patienten

Gerne beraten wir Sie für allgemeine infektiologische Anfragen in unserer Sprechstunde der Klinik für Infektiologie und Spitalhygiene USZ. Bei medizinischen Abklärungen empfehlen wir Ihnen eine Konsultation über Ihren Hausarzt mit einer allfälligen Zuweisung für vertiefte Abklärungen bei uns. Diese Kosten werden in der Regel von der Krankenkasse übernommen.

Falls Sie eine telefonische Beratung für infektiologische Anfragen ohne gewünschte Konsultation wünschen, dann steht Ihnen unsere kostenpflichtige Nummer zur Verfügung (CHF 3.00/Min. ab Beratungsbeginn). Diese Kosten werden nicht über die Krankenkasse übernommen, da es eine reine telefonische Beratungsdienstleistung, keine medizinische Konsultation, ist.

Tel. 0900 85 75 25

Für Zuweisende

Weisen Sie Ihre Patientin oder Ihren Patienten einfach online zu.

Tel. +41 44 255 33 22

Ärztliche Anfragen nachts, Sonn- und Feiertage

24h/Tag Dienstoberärztin oder Dienstoberarzt Infektiologie
Tel. +41 44 255 11 11
Mail infekt.kons.extern@usz.ch