Breadcrumb Navigation

Binge Eating Störung – Behandlung

In vielen Studien wurde belegt, dass eine kognitive Verhaltenstherapie bei einer Binge Eating Störung gut helfen kann. Dabei lernen Betroffene dysfunktionale Denk- und Verhaltensmuster zu erkennen und alternative Problembewältigungsstrategien bei negativen Emotionen einzuüben.

Doch auch eine interpersonelle Psychotherapie (Verbesserung der Interaktion mit anderen Menschen) oder tiefenpsychologische Psychotherapie (Aufarbeitung seelischer Konflikte aus der Vergangenheit) zeigen eine gute Wirkung. Manchmal hilft es auch, wenn die Familie oder enge Bezugspersonen in die Therapie einbezogen werden (systemische Psychotherapie). Zusätzlich können in schweren Fällen bei Vorhandensein von anderen psychischen Erkrankungen kurzzeitig eingesetzte Antidepressiva helfen.

Wichtig ist, dass Betroffene andere Wege finden, ihre negativen Gefühle abzubauen. Gleichzeitig sollen sie lernen, zu erkennen, wann sie Hunger haben und wann es andere Gefühle sind die sich als «Hunger» präsentieren. Auf eine Diät sollten Menschen mit einer Binge Eating Störung verzichten, um keinen Heisshunger auszulösen.

In den meisten Fällen reicht eine ambulante Therapie aus. Stellt sich dabei jedoch bei sehr schwerer Erkrankung kein Behandlungserfolg ein oder bestehen erhebliche psychosoziale Belastungsfaktoren, kann auch eine stationäre Behandlung in einer spezialisierten Klinik sinnvoll sein.

Wir bieten zudem eine Gruppentherapie für Frauen mit Essstörungen an, die wöchentlich jeweils am Donnerstag durchgeführt wird.

Mehr Informationen

Für Patientinnen und Patienten

Sie können sich entweder selbst anmelden oder von Ihrer Hausärztin, Ihrem Hausarzt, Ihrem Spezialisten oder Ihrer Spezialistin zuweisen lassen. Für Fragen nutzen Sie unser Kontaktformular.

Tel. +41 44 255 52 80

Für Zuweisende

Weisen Sie uns Ihre Patientin oder Ihren Patienten einfach online zu.

 

Universitätsspital Zürich
Klinik für Konsiliarpsychiatrie und Psychosomatik
Culmannstrasse 8
8091 Zürich

Tel. +41 44 255 52 80

Verwandte Krankheiten