Willkommen am UniversitätsSpital Zürich – Wir wissen weiter.

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Das USZ steht jeden Tag allen Menschen offen und bietet medizinische Grundversorgung und Spitzenmedizin an zentraler Lage in Zürich. Wir nutzen unseren universitären Wissensvorsprung, um verschiedenste Gesundheitsprobleme zu lösen: nah am Menschen, hochspezialisiert und auf dem neuesten Stand der Forschung. mehr

News

  • 10.02.2017

    Thomas Kündig zum ausserordentlichen Professor ad personam für Immundermatologie ernannt

    Prof. Dr. Thomas Kündig wurde vom Universitätsrat der Universität Zürich per 1. Februar 2017 zum ausserordentlichen Professor ad personam für Immundermatologie ernannt. mehr
  • 02.02.2017

    Felix Beuschlein wird neuer Direktor der Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung

    Der Spitalrat hat in seiner Sitzung vom 1. Februar 2017 Prof. Dr. Felix Beuschlein zum Nachfolger von Prof. Dr. Giatgen A. Spinas als Direktor der Klinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung gewählt. Dieser tritt altershalber in den Ruhestand. mehr
  • 27.01.2017

    Pfizer Forschungspreis 2017 für Dr. Ivan Jelčić

    Der Neuroimmunologe Dr. rer. nat. Ivan Jelčić, Postdoktorand an der Klinik für Neurologie des UniversitätsSpitals Zürich, erhält zusammen mit seinem Forschungspartner Dr. rer. nat. Benoît Combaluzier, Neurimmune AG, den Pfizer Forschungspreis 2017 im Bereich Infektiologie, Rheumatologie und Immunologie. Den beiden Forschern gelang es, gezielt menschliche Antikörper nachzubilden – ein bahnbrechender Schritt in der Entwicklung einer möglichen Therapie einer bisher nicht behandelbaren Hirninfektion. mehr
  • 25.01.2017

    USZ erhält als erstes Schweizer Spital Zertifizierung für Energiemanagement

    Am 18. Januar 2017 zertifizierte die Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme (SQS) das Energiemanagement des UniversitätsSpitals Zürich nach der Norm «ISO 50001: 2011». Ein schöner Erfolg für das USZ, das beim nachhaltigen Umgang mit Energie zu den besten Spitälern der Schweiz gehören möchte. mehr
  • 19.01.2017

    Studie der Neonatologie zur Frühgeborenen-Retinopathie wird vom ERA-NET gefördert

    Die Frühgeborenen-Retinopathie führt in vielen Fällen zu einer dauerhaften Schädigung des Sehvermögens frühgeborener Kinder. Die internationale ROPROP-Studie zur Verhütung der Erkrankung wurde nun zur Förderung durch das ERA-Net for Research Programmes on Rare Diseases ausgewählt. An der internationalen Studie beteiligt ist Prof. Dirk Bassler, Direktor der Kinik für Neonatologie am UniversitätsSpital Zürich. mehr
Alle News

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen