Klinik für Ohren-, Nasen-, Hals- und Gesichtschirurgie

Breadcrumb Navigation

Endoskopische Nasennebenhöhlenchirurgie (ESS)

Akute und chronische Nasennebenhöhlenentzündungen können verschiedene Symptome auslösen, welche nicht immer rein medikamentös behandelbar sind.

Die chronische Nasen- und Nebenhöhlenentzündung gehört zu den häufigsten chronischen Erkrankungen überhaupt. Die Krankheit äussert sich in einer langwierigen Nasenatmungsbehinderung bzw. laufender Nase, oft begleitet von einer Riechminderung und/oder Schmerzen. Wir unterscheiden zwei Formen, diejenige mit und ohne Nasenpolypen.

Behandlung

Die Standardtherapien beinhalten Nasenspülungen und lokale Kortisontherapien, welche dank einfacher Handhabung und äusserst guter Verträglichkeit in der Regel eine ausgezeichnete Symptomenkontrolle erreichen können. In schwerwiegenden Fällen werden auf die Patientinnen und Patienten persönlich zugeschnittene Therapien erarbeitet. Hierzu zählen neben weiteren Medikamenten auch der Einsatz der endoskopischen (Schlüssellochprinzip) Nasennebenöhlenchirurige, welche meist im stationären Setting und Vollnarkose durchgeführt wird.

Bei sehr hartnäckigen Fällen kommen spezialisierte immunologische Therapien zum Einsatz. Dank unseres Engagements in der klinischen und Grundlagenforschung sind wir stets auf dem neusten Stand der Behandlungen und können unsere Patientinnen und Patienten optimal beraten und allenfalls auch in Studien einschliessen.

Verantwortliche Fachpersonen

Michael Soyka, PD Dr. med.

Leitender Arzt, Klinik für Ohren-, Nasen-, Hals- und Gesichtschirurgie

Spezialgebiete: Rhinoplastiken, Defektrekonstruktion im Gesichtsbereich, Septumperforationsverschlüsse
Tel. +41 43 253 14 60

David Holzmann, Prof. Dr. med.

Leitender Arzt, Stv. Klinikdirektor, Klinik für Ohren-, Nasen-, Hals- und Gesichtschirurgie

Spezialgebiete: Chirurgie der zentralen Schädelbasis einschliesslich transnasal endoskopischer Zugänge, Erkrankungen der Nase und Nasennebenhöhlen, Nasennebenhöhlenchirurgie
Tel. +41 44 255 58 55

Für Patientinnen und Patienten

Sie können sich als Patientin oder Patient nicht direkt zu einer Konsultation anmelden. Bitte lassen Sie sich durch Ihren Hausarzt, Ihre Hausärztin, Ihren Spezialisten oder Ihre Spezialistin überweisen.

Für Zuweisende

Universitätsspital Zürich
Klinik für ORL
Frauenklinikstrasse 24
8091 Zürich

Tel. +41 43 253 14 60

Verwandte Krankheiten