Seelsorge

​Während eines Spitalaufenthalts wünschen sich manche Menschen ein offenes Ohr oder eine Begleitung auf ihrem Weg. Andere schöpfen in Zeiten von Krankheit oder Veränderung Kraft und Vertrauen aus ihrer Glaubenstradition. Wir von der Spitalseelsorge unterstützen Sie in Ihrem Anliegen. Wir suchen gemeinsam mit Ihnen nach Antworten auf Fragen, die sich stellen. Und wir freuen uns mit Ihnen über kleine und grosse Schritte. Sie können uns jederzeit rufen.

Wir reformierten, katholischen und christkatholischen Seelsorgerinnen und Seelsorger arbeiten am Universitätsspital im Auftrag unserer Kirchen. Wir verfügen über eine qualifizierte theologische Ausbildung sowie über eine Zusatzausbildung für Spitalseelsorge.

Wir besuchen die Patienten unserer Konfession sowie alle, die einen Besuch wünschen. Auf Wunsch vermitteln wir Kontakt zu Vertretern anderer Religionen, Konfessionen und Kirchgemeinden. Wir stehen auch dem Spitalpersonal zur Verfügung. Wir unterliegen einer strengen Schweigepflicht.

Seelsorge-Team
Hinten von links: Axel Landwehr, Elisabeth Suter, Alberto Dietrich, Walter Albrecht, Dieter Graf, Elisabeth Cohen
Vorne von links: Audrey Kaelin, Barbara Oberholzer, Marika Kober, Margarete Garlichs, Lisa Palm


Kontakt

Tel. +41 44 255 53 33 (rund um die Uhr)

Sekretariat Seelsorge, Rämistrasse 100, 8091 Zürich
Tel. +41 44 255 46 61 (Di & Fr ganztags, Mi vormittags)


Team

Evangelisch-reformierte Seelsorge

Dieter Graf, Leitung
Walter Albrecht
Margarete Garlichs
​Marika Kober Kegel
​Barbara Oberholzer
Elisabeth Suter
Tel. +41 44 255 23 78
Tel. +41 44 255 28 09
Tel. +41 44 255 51 68
Tel. +41 44 255 12 09
​Tel. +41 44 255 94 11
Tel. +41 44 255 56 58

Römisch-katholische Seelsorge

Axel Landwehr, Leitung
Elisabeth Cohen
Alberto Dietrich
Audrey Kaelin
Lisa Palm
Tel. +41 44 255 31 51
Tel. +41 44 255 93 02
​Tel. +41 44 255 38 33
​Tel. +41 44 255 93 03
​Tel. +41 44 255 40 99

Christkatholische Seelsorge

​Monique HenrichTel. +41 43 344 80 72

Freiwillige

Wir vom Patientenbegleitdienst freuen uns, am Sonntagmorgen einen Abholdienst anbieten zu können: Am Sonntag kommen jeweils Freiwillige ins Universitätsspital, um Patienten zum Gottesdienst zu begleiten.

Als Patient können Sie sich für diesen Dienst bei der Pflege melden. Ob im Bett, im Rollstuhl oder zu Fuss, Sie werden in Ihrem Zimmer abgeholt und wieder dorthin zurückgebracht.

Wir suchen laufend engagierte Freiwillige

Die Freiwilligen bestimmen die Häufigkeit ihrer Einsätze selber. Wir vom Patientenbegleitdienst freuen uns über neue Mitglieder.

Freiwilliger Patientenbegleitdienst der Seelsorge (PDF)


Unser Angebot


Patientenbesuche

Wir sind für Sie da, unabhängig von Ihrer religiösen oder weltanschaulichen Einstellung. Dank unserer Erfahrung können wir auf persönliche Anliegen und unterschiedliche Lebenssituationen eingehen. Zusammen mit Ihnen halten wir Ausschau nach Hoffnung, Mut und Trost.

Wir sind regelmässig auf den Abteilungen präsent und können von Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 17.00 Uhr gerufen werden. Abends, nachts sowie an Wochenenden und Feiertagen steht ein Pikettdienst bereit.

Religiös-spirituelle Angebote

Vielleicht tut es Ihnen gut, gemeinsam Worte im Gebet zu Gott zu finden oder sich segnen zu lassen. Gerne sind wir dafür da. Auf Wunsch feiern wir mit Ihnen ein einfaches Ritual. Wir bringen auch die Kommunion oder das Abendmahl ans Bett. Für die Krankensalbung vermitteln wir einen katholischen Priester. In Notsituationen auf der Gebärabteilung oder auf der Neonatologie taufen wir Kinder würdig und einfühlsam.


Begleitung von Angehörigen

Wir sind auch für Angehörige da. Das Pflegepersonal vermittelt gerne den Kontakt zu uns. Auf Wunsch gestalten wir Abschiedsfeiern für verstorbene Patienten.


Gottesdienste

Jeden Sonntag feiern wir Gottesdienst um 10.15 Uhr in der Spitalkirche, abwechselnd reformiert, katholisch oder ökumenisch. Alle Patienten, Angehörige sowie Mitarbeitende sind herzlich dazu eingeladen. Näheres finden Sie im Gottesdienstplan (PDF).

Patienten im Bett oder Rollstuhl werden vom freiwilligen Begleitdienst abgeholt und wieder aufs Zimmer gebracht. Den Gottesdienst können Sie auch am Spitalradio, Kanal 6, mithören.

Vom 26. September bis 4. Oktober 2016 muss die Spitalkirche leider geschlossen bleiben. Der Grund dafür sind Bauarbeiten am Modulbau SUED 2. Der Raum der Stille im Eingangsbereich von NORD 2 A ist wie immer Tag und Nacht geöffnet. Mehr Informationen finden Sie hier: Spitalkirchenschliessung vom 26.9. bis 04.10.2016​ (PDF).​

Neo-Dank-Gottesdienste

Ende Mai verwandelt sich unsere sonst ruhige Spitalkirche in eine Insel voller kindlicher Lebensfreude. Eingeladen sind ehemalige Kinder der Neonatologie mit ihren Geschwistern, Eltern, Grosseltern, Verwandten und Freunde zu einem Dankgottesdienst. Die Kinder erobern in Windeseile den Gottesdienstraum mit ihrem Lachen und fröhlichen Plappern. Für ihre Eltern bedeutet dies oft auch ein wichtiger Gang zurück an den Ort, wo das Leben ihrer Kinder begann.

Neo-Dank-Gottesdienste in der Spitalkirche:
Samstag, 21. Mai 2016, um 16 Uhr und Sonntag, 22. Mai 2016, um 10.15 Uhr



Gedenktage

Von Ende Oktober bis Ende November finden Gedenktage und ökumenische Gedenkfeiern in der Spitalkirche statt. Sie bieten trauernden Angehörigen Gelegenheit, an ihre verstorbenen Verwandten und Freunde zu denken. Und sie ermöglichen dem Personal, sich von Patienten zu verabschieden. Alle sind eingeladen, einen vorhandenen Stein zu beschriften. Dann können die Trauernden ihren persönlichen Gedenkstein auf die Altarstufen legen und in einem Moment der Stille der verstorbenen Person gedenken.

Gedenkfeiern in der Spitalkirche jeweils sonntags um 11 Uhr:
23. Oktober, 6. November und 20. November 2016


Spitalkirche

Die Spitalkirche ist für alle Menschen rund um die Uhr offen. Sie ist mit wunderschönen, farbigen Glasfenstern vom Künstler Max Rüedi geschmückt. Dieser Ort lädt zur Besinnung ein. Es besteht die Möglichkeit, eine Kerze anzuzünden oder persönliche Gedanken und Gefühle in ein Anliege Buch zu schreiben.

Die Spitalkirche befindet sich im Hauptgebäude U GEL, direkt neben Bistro SUED.


Raum der Stille

Der Raum der Stille - ebenfalls rund um die Uhr geöffnet - ist als multireligiöser Raum gestaltet und trägt die Symbole der grossen Religionen. Auch an diesem Ort besteht die Möglichkeit, Gedanken, Sorgen, Bitten und Hoffnungen in ein Anliege Buch zu schreiben.

Der Raum der Stille befindet sich in der Eingangshalle NORD 2.