Herzprobleme – Symptome & Behandlungen

Täglich schlägt unser Herz rund 100'000 Mal. Es ist das einzige Organ, das wir spüren. Das Herz bildet das Zentrum des Herz-Kreislauf-Systems und versorgt Organe und Gewebe kontinuierlich mit Blut – und damit mit lebensnotwendigem Sauerstoff und Nährstoffen. Herzprobleme können verschiedene Ursachen haben – und sind nicht immer ein Notfall.

Herzprobleme betreffen vorwiegend Menschen ab 50 Jahren, weil diese häufiger einen zu hohen Blutdruck oder Cholesterinspiegel haben. Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigsten Todesursachen in der Schweiz – jährlich sterben über 20’000 Menschen in der Schweiz daran. Nicht nur der Lebensstil hat einen Einfluss auf die Herzgesundheit. Es gibt auch angeborene Herzkrankheiten oder Menschen, die eine Veranlagung zu Herzproblemen haben.

Verschiedene Symptome

Herzprobleme können sich auf verschiedene Arten bemerkbar machen: Setzt das Herz für einen Schlag aus, rast der Puls, schmerzt der Brustkorb, bemerkt man ein Herzflimmern, oder leidet man plötzlich an Kurzatmigkeit, sollte man diese Symptome möglichst schnell von einer Ärztin oder einem Arzt abklären lassen. Vielleicht steckt eine Herzkrankheit dahinter.

Gut zu wissen: Symptome, zum Beispiel für einen Herzinfarkt, können sich bei Frauen und Männern unterscheiden und für dieselbe Erkrankung sogar je nach Mensch unterschiedlich sein. In der Schweiz sind dies die häufigsten Herzkrankheiten:

Alle Krankheitsbilder zum Thema Herz

Für alles eine Behandlung

Herzprobleme sind alle behandelbar. Am USZ verfügen wir für jegliche Art von Herzkrankheiten über ausgewiesene Spezialistinnen und Spezialisten. Dank der hohen Spezialisierung in der ganzen Breite von Herzkrankheiten, der jahrelangen Erfahrung mit Herzthemen und der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Kardiologie und Herzchirurgie sind Sie bei uns am richtigen Ort. Bei Bedarf werden weitere Fachgebiete des USZ oder das Kinderspital Zürich beigezogen.

Fachwissen & Innovation

Schon 1977 hat Andreas Grüntzig am USZ den Herzkatheter erfunden und das erste Mal eingesetzt. Am USZ forschen darüber hinaus zahlreiche Menschen rund um das Herz und dessen Erkrankungen. Auch heute arbeiten wir stetig an Innovationen rund ums Thema Herz. Wir verfügen nicht nur über Herzspezialistinnen und –spezialisten bei den Ärzten, sondern auch in der Pflege – mit eigenen spezialisierten Sprechstunden.

Von Prävention bis Therapie

Es gibt eine allgemeine kardiologische Sprechstunde, eine für Herzklappenerkrankungen, Herzinsuffizienz, angeborene Herzfehler, eine sportkardiologische Sprechstunde und viele weitere – insgesamt 22 rund ums Thema Herz. Damit es gar nicht erst zu einer Krankheit des Herzens kommt, betreibt man am besten Prävention. Die Abteilung Präventive Kardiologie führt mehrere Spezialsprechstunden durch, in denen es um die positive Beeinflussung kardiovaskulärer Risikofaktoren geht.

Sprechstunden “Präventive Kardiologie”

Beeinflussbare Risikofaktoren

Würden die insgesamt acht beeinflussbaren Risikofaktoren Hypercholesterinämie, Nikotinmissbrauch, Stress, arterielle Hypertonie, Übergewicht, Diabetes mellitus, Bewegungsmangel und ungesunde Ernährung kontrolliert, könnten über 90 Prozent aller Herz- und Hirninfarkte verhindert werden. Auch nach einem Herzinfarkt ist die sogenannte Sekundärphrophylaxe wichtig, damit es nicht nochmals zum Infarkt kommt.

Herzzentrum

Wir sind eines der führenden Herzzentren der Schweiz und decken als einziges Zentrum in der Nordostschweiz das gesamte Spektrum der Herz- und Kreislauferkrankungen ab. Um Ihnen die optimale Diagnose und Therapie anzubieten, arbeiten unsere Spezialistinnen und Spezialisten der Kardiologie und der Herzchirurgie eng in interdisziplinären Heart-Teams zusammen.

Tel. +41 44 255 15 15

News & Stories zum Thema Herz